Was kann ich von einer astrologischen Beratung erwarten?

Bei Astrologie denken viele Menschen vor allem an Zukunftsdeutung. In der psychologischen Astrologie geht es jedoch in erster Linie um Selbsterkenntnis. Das Geburtshoroskop eines Menschen beantwortet Fragen wie: Wer bin ich eigentlich und was macht mich besonders? Was tut mir gut und was brauche ich, um mich wohlzufühlen? Warum tue ich mich mit bestimmten Dingen immer wieder schwer? Wie kann ich meine Potenziale und Talente besser nutzen? Welcher Beruf passt zu mir? Wie bin ich im Hinblick auf Partnerschaften gestrickt und was für ein Mensch würde zu mir passen? Wie kann ich mit Schwierigkeiten besser umgehen und woher stammen sie?

Darüber hinaus wird geschaut, was im Leben des Klienten gerade so „los“ ist, welche Herausforderungen und Möglichkeiten sich in der nächsten Zeit ergeben dürften und welchen tieferen Sinn diese Herausforderungen haben.

Was eher nicht möglich ist, sind Vorhersagen von sehr konkreten Dingen.

Beantwortet werden kann jedoch, warum z. B. gerade jetzt Beziehungsschwierigkeiten auftauchen und was sie bedeuten. Ebenfalls möglich ist die Analyse günstiger Zeitphasen für bestimmte Vorhaben und, soweit dies sinnvoll erscheint, Jahren, in denen Ereignisse angezeigt sind, wie das Eingehen einer Beziehung. Ob die Beziehung dann auch glücklich bleibt, kann jedoch nicht beantwortet werden. Auch kann ein Jahr im Hinblick auf psychische und körperliche Vitalität untersucht werden. 

Manche Astrologen bieten Stundenastrologie an. Hier können konkrete Fragen gestellt werden, die mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Das Horoskop des Moments, in dem die Frage auftaucht, bildet die Situation ab und zeigt den weiteren Verlauf an. Die Antworten gelten jedoch immer nur für die nächsten 3 - 6 Monate. Die Situation kann sich also wieder verändern. Auch muss man bedenken, dass manche Fragen schwieriger sind und damit die Analyse fehleranfällig ist.

Hinweis: Als Astrologin halte ich mich an das Berufsgelöbnis des Deutschen Astrologen-Verbandes (DAV).


Partnerschaftsastrologie – Liebe im Horoskop



Bei Beziehungsproblemen kann es manchmal ausreichen, das eigene Horoskop anzuschauen, um zunächst das eigene Beziehungsverhalten zu reflektieren. Dabei wird auch das innere Partnersuchbild analysiert und besprochen, inwieweit der Partner diesem gerecht wird und was am eigenen Verhalten geändert werden kann, um dadurch auch das Verhalten des Partners zu ändern. Meist ziehen wir Partner an, die es uns nicht so leicht machen, damit wir uns durch sie weiterentwickeln können.

Größere Schwierigkeiten ergeben sich oft dann, wenn das wahre Motiv für das Eingehen der Beziehung nicht bewusst ist oder einer der beiden Partner irgendwann das Gefühl hat, nichts mehr zu geben zu haben.

Für eine ausführliche Analyse sollte jedoch auch das Horoskop des Partners (nach seiner Einwilligung) einbezogen werden, auch wenn seine genaue Geburtszeit nicht bekannt ist. Es gibt drei Methoden zur Analyse der Beziehung – dabei kann es sich auch um Mutter/Tochter oder um Freunde handeln: Synastrie, Composit und Combin.

Über die Synastrie lässt sich feststellen, wie die Partner aufeinander wirken, wo sie sich herausfordern, wo sie sich guttun und unterstützen und welchen Lebensbereich der eine beim anderen jeweils stimuliert. Fällt des Mond des einen in mein 4. Haus, empfinde ich ihn vielleicht wie einen Teil meiner Familie. Er berührt mich mit seinen Emotionen in meinem tiefsten Inneren. Sein Mitgefühl und die umsorgende Seite seines Wesens kommen mir sehr nah, was für ein besonders inniges, vertrautes Miteinander spricht.

Das Composit und das Combin hingegen bilden die Beziehung zweier Personen als individuelles Partnerhoroskop ab, an dem sich das Wesen der Beziehung selbst ablesen lässt. Hat ein Paar beispielsweise eine Sonne-Saturn-Konjunktion in seinem Composit oder Combin, zeichnet sich die Beziehung meist durch großes Verantwortungsgefühl füreinander aus, vielleicht auch gemeinsame harte Arbeit. Die beiden Partner sind in diesem Fall zusammengekommen, um durch die Beziehung reifer zu werden. Ein solches Paar trennt sich nur schwer, wenn es sich denn einmal für die Beziehung entschieden hat.

Bei Liebeskummer oder Trennungen helfen diese Beziehungshoroskope, die Beziehung in einem neuen Licht zu sehen und dadurch leichter Abstand zu gewinnen. Sie zeigen aber natürlich auch, was sich ändern müsste, damit die Beziehung eine neue Chance bekommen könnte.


Astrokartographie/Astrologie des Ortes


Erstellt mit Astroplus, © 2000 - 2016 by Astrocontact, Linz

Mithilfe der Astrokartographie lassen sich für jeden individuell Orte auf der Welt finden, an denen Dinge wie beruflicher Erfolg, Kreativität, Loslösung von Familie und alten Gefühlsmustern oder ein Zuhausegefühl etwas leichter erreichbar sind. Unser Geburtshoroskop und damit unsere Persönlichkeitszüge nehmen wir jedoch an jeden Ort der Welt mit. An anderen Orten fühlen wir uns aber meist etwas anders und sind dort z. B. mehr motiviert, uns für eine bestimmte Sache einzusetzen, so dass wir nach einiger Zeit tatsächlich dort Erfolg haben.

Für den neuen Ort gilt ein Relokationshoroskop, in dem unsere Planeten in andere Häuser fallen, was subtil spürbar ist, vor allem in weiter entfernten Ländern oder Erdteilen. Deutlicher wirken sich Planetenstellungen an den Achsen aus, die über die Linien auf der Weltkarte dargestellt werden.

Durch meine vielen Auslandsaufenthalte konnte ich mit diesem Thema viele Erfahrungen sammeln, die ich Ihnen gern weitergeben möchte. Im Beratungsgespräch besprechen wir, welche Orte zu Ihnen und Ihren Zielen passen könnten. Es kann sich dabei auch einfach nur um günstige Urlaubsorte handeln, weil Sie dort besonders gut entspannen oder - an Ihrer Venus-Linie beispielsweise - romantische Bekanntschaften machen könnten, da Sie dort eine besonders schöne Ausstrahlung haben. Künstler könnten an einem solchen Ort besonders inspiriert sein.

Natürlich macht es keinen Sinn, umzuziehen, wenn am neuen Ort nicht auch die entsprechenden Gegebenheiten, die Sie für Ihr Leben brauchen, vorhanden sind. Die Linien ziehen sich nämlich häufig durch Niemandsland, wo sich die Frage stellt, ob bei einem Umzug an einen solchen Ort - weil dort die glückverheißende Jupiter-Linie verläuft - nicht andere Lebensbereiche benachteiligt sind. Dort würde ich mich zwar vielleicht optimistischer und abenteuerlustiger fühlen, aber womöglich geht mir schon nach kurzer Zeit das Geld aus, weil es dort keine Jobs gibt, so dass ich mich dort auf längere Sicht doch nicht glücklicher fühle. Um einen guten Ort zum Leben zu finden, müssen also viele Faktoren zusammenpassen.

Wer an seinem Heimatort bleiben möchte, muss übrigens nicht traurig sein, weil er etwas verpassen könnte. Es treten nämlich immer in irgendeiner Form Menschen aus den jeweiligen Energieorten in unser Leben, über die wir diese Energien (er)leben können. Wir müssen sie nicht einmal persönlich treffen, manchmal reicht schon die Beschäftigung mit einer Person, von der man sich inspirieren lässt.